Skiclub Vermol


Geschichte


 


2021

Mit neuer Bekleidung; Skianzug, Softshelljacken und T-Shirts startet der Verein in die Saison.

Das Vereinslogo wurde sanft überarbeitet. 

Vereinsskirennen konnten wegen Covid-19 Bestimmungen nicht durchgeführt werden.

 

2020

Frühzeitiges Ende der Skisaison 19/20 im März durch Covid-19.

 

2019

Der SC Vermol ist in der Sport-verein-t Kommission des Kantons St.Gallen vertreten.

 

2018

1. Volksskirennen wird in Vermol durchgeführt.

 

2016

80 Jahre SC Vermol - Jubiläumsausflug nach Einsideln.

 

2015

KulturLegi Beitritt.

 

2014

Durchführung der ersten Swiss-Ski Summer Trophy in Mels gemeinsam mit dem Skiclub Graue Hörner.

Erster Finalsieg Migros-GP Les Croset für den SC Vermol.

 

2013

Mitorganisation FIS-Rennen Wangs-Pizol (PizolRace).

Gemeinsames Materialdepot (SSCV, SCGH, SCP, IG-SE, PizolRace) in Wangs-Pizol.

 

2012

Auszeichnung mit dem Sport verein-t Label (IG St.Galler Sportverbände).

Mitorganisation Handicap Schweizermeisterschaft auf Pardiel (PizolRace).

Finalsieg des Teams „Youngsters“ an der Summer Trophy in Horw.

 

2011

75 Jahre SC Vermol - Jubiläumsausflug nach Appenzell.

3. Rang in der Mädchenkategorie 2002 am 36 int. Kinderskirennen in Bad Ragaz.

 

2009

3. Platz Clubwertung SSW-Raiffeisencup.

Anschaffung eines einheitlichen Skianzugs für unsere JO-Leitenden.

 

2008

3. Platz Clubwertung SSW-Raiffeisencup.

 

2007

Die JO-Abteilung umfasst über 100 Kinder und Jugendliche.

2. Platz Clubwertung Bank-Linth-Cup (SSW-Raiffeisencup).

 

2006

Erstmalige Teilnahme einer FahrerIn des Skiclubs an der JO-SM.

 

2001

Gründung Pizolrace durch die vier Trägervereine Gr. Hörner, Pizol, Vilters, Vermol.

 

1996

Nostalgieskirennen von Tamons nach Vermol anlässlich des 60-jährigen Jubiläums.

 

1990

Erstes JO-Abschlussrennen in Weisstannen mit 21 teilnehmenden Kindern.

 

1985

Angebot JO-Skikurs für Kinder im Alter von vier bis acht Jahren.

 

1977

Beginn Skiturnen im Schulhaus Feldacker.

 

1975

Durchführung JO-Cup Rennen in Vermol.

 

1970

In den frühen Siebzigerjahren nahmen jeweils rund 200 FahrerInnen den Alpstutzriesenslalom in Angriff.

 

1958

Namensänderung auf den Namen SC Vermol, da auswärtige Skifahrer nicht wussten wo Tamons liegt.

 

1954

Beitritt Skiverband SSV (Swiss-Ski) und St. GOSV (heute SSW).

 

1945

Freundschaftsrennen zwischen SC Tamons und SC Mels-Berg, welcher in den späten Vierzigerjahren aufgelöst wurde.

 

1936

Gründung des Skiclubs unter dem Namen SC Tamons.